Kyffhäuserdenkmal

"Der alte Barbarossa, der Kaiser Friederich, im unterirdschen Schlosse, hält er verzaubert sich..." - So beginnt Friedrich Rückerts bekanntes Gedicht zur Barbarossasage, die sich um den Kyffhäuserburgberg rankt. Weithin sichtbar, geschichtsträchtig und sagenumwoben war der Berg ein idealer Ort für die ehemaligen Soldaten- und Kriegervereine, hier für Kaiser Wilhelm I. ein Denkmal zu errichten.

Der Denkmalsturm ist mit seinen 81 m Höhe das architektonische Hauptelement des Baues. An der Schauseite des Turmes die Traditionslinie Hohenstaufer - Hohenzollern zu erkennen: "Der Weißbart auf des Rotbarts Throne". Den unteren Teil ziert die in Stein gehauene Barbarossafigur. Darüber erhebt sich auf einem Sockel das monumentale Reiterstandbild Wilhelm I. mit den beiden Nebenfiguren.

Den Abschluss bildet eine stilisierte deutsche Kaiserkrone, in die man 247 Stufen hinauf steigen kann. Dort erwartet den Besucher das einmalige Landschaftspanorama bis hin zum Harz und zum Thüringer Wald.

Öffnungszeiten:

April - Oktober 09:30 bis 18:00 Uhr
November - März 10:00 bis 17:00 Uhr
www.kyffhaeuser-denkmal.de

  • Kyffhäuserdenkmal